Schlossgarten am Rathaus von Mauern

 

Garten

 

 

Bauherr:         Gemeinde Mauern
Ausführung:   BA I/II: 2009-2013    BA III: 2014-2016

 

Der Kupferstich von Michael Wening aus dem Jahre 1723 zeigt eine idealisierte Gartenanlage mit einer rechteckigen Insel, umgeben von einem mächtigen Wassergraben. Tatsächlich konnten Reste einer Gartenanlage aus der späten Barockzeit nachgewiesen werden. Dennoch entschied man sich zugunsten einer besseren Nutzung für die Anlage eines Volksgartens.

 

Die von 2014 bis 2016 restaurierte Ummauerung des Gartens folgt dem historischen Grundriss. Hervorzuheben ist der Abschnitt aus Sichtziegeln, etwa 1870 unter Baron Ostini errichtet. Das Tor in der Südmauer ermöglicht den Blick vom ehemaligen Hofmarkschloss (jetzt Rathaus) durch den Garten hinaus in die freie Landschaft genauso wie den Ablauf des Wassers bei starkem Regen. 

 

Das Salettl wurde renoviert und wird jetzt als Empfang bei Trauungen genutzt.
Das gegenüber Straße und Kirche tiefergelegene Rathaus wurde durch eine Flache Rampentreppe mit der höheren Ebene verbunden.  

 

 

Pfeiler alt pfeiler plan
Salettl Mauer

 

Pfeiler neu klein

 

Garten 2 Tor

 

Baustelle 1

Baustelle 2
Treppe